Das Wichtigste aus 57 Jahren RKK Geschichte

Chronik

Nachfolgend haben wir einige markante Ereignisse in den Jahren des Bestehens zusammengetragen. Natürlich kann an dieser Stelle kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden. Eine gesonderte Übersicht über die Präsidenten der RKK finden Sie auf einer gesonderten Seite.

1959
  • Gründung am 21.06.1959 in Bad Ems mit 64 Vereinen, der Verband führt den Namen: Regionalverband karnevalistischer Korporationen Rhein-Mosel-Lahn e.V., Kurzform RKK Verbandssitz wird Bad Ems
  • 1. Präsident wird Herr Walter Meyer, Trier
  • 1. Vizepräsident wird Herr Peter Seelig, Koblenz
  • Der RKK ist Mitglied in der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval Mainz und zunächst als Regionalverband dem Bund Deutscher Karneval -BDK- angeschlossen
  • 1. Rahmenvertrag mit der GEMA

Walter Meyer, 1. Präsident der RKK 1959-1965

1965
  • 2. Präsident wird Herr Peter Seelig, Koblenz
  • 2. Vizepräsident wird Herr Carlo Paolucci, Trier

Peter Seelig, 2. Präsident der RKK 1965-1974

1972
  • Lösung vom BDK mit nur noch 27 Vereinen
1974
  • 3. Präsident wird Herr Ortwin Seidler, Koblenz
  • 3. Vizepräsident wird Herr Horst Neutsch, Wissen
  • Peter Seelig wird Ehrenmitglied mit dem Titel Ehrenpräsident

Ortwin Seidler, 3. Präsident der RKK 1974-1985

1976
  • Verlegung des Verbandssitzes nach Koblenz
  • Neuer Rahmenvertrag mit der GEMA
  • Schaffung des Verbandsorgans "Die Bütt" unter Leitung von Pressereferent Bernhard Jadischke
1977
  • 4. Vizepräsident wird Herr Alois Franz, Bad Ems
1980
  • 5. Vizepräsident wird Herr Willi Hard, Neuwied-Gladbach
1981
  • Derr RKK schließt Rahmenverträge für die Vereinshaftpflicht- und Gruppenunfallversicherung mit der Fa. Gerling Vers. AG ab.
1982
  • Erstellung von Tanzturnier-Richtlinien für den Laien-Tansport (heute Gardetanzsport) Peter Schmorleiz, Volker Huster und Ballettmeister Wolfgang Schoofs-Carell fertigen die ersten Tanzturnier-Richtlinien für den Laien-Tanzsport an.
  • Peter Schmorleiz wird 1. Tanzturnier-Geschäftsstellenleiter, Volker Huster wird zum 1. Obmann berufen
  • Durchführung der 1. offiziellen Rheinland-Meisterschaften in Mülheim-Kärlich
1983
  • Erstmals Ernennung und Ehrung "Gruppe des Jahres" als Sieger in der Jahreswertung
1984
  • Der RKK feiert sein 25-jähriges Jubiläum
  • 1. RKK-Funkenmariechen Wahl,  Siegerinnen wuden Heike Dilk (Zell), Helga Frickel (Mülheim-Kärlich), Andrea Strahtmann (Koblenz)
  • Einführung der RKK-Verdienstmedaillen in Gold, Silber und Bronze
1985
  • 4. Präsident wird Herr Peter Schmorleiz, Kettig
  • 6. Vizepräsident wird Herr Alfons Kölzer, St. Goar
  • Gründung der RKK Musik-Geschäftsstelle erster Leiter wird Bernd Vetter aus Mayen
  • Neuordnung der RKK-Satzung

Peter Schmorleiz, 4. Präsident der RKK 1985-2007

1986
  • Herr Willi Klein wird Ehrenmitglied
  • Das Verbandsgebiet wird in 23 Bezirke mit jeweiligem Bezirksvorsitzendem eingeteilt
  • Der RKK erstellt eine Resolution zur Erlangung der Gemeinnützigkeit für Karnevals- und Brauchtumsvereine. Die Resolution wird im RLP Landtag befürwortet und an die Bundesregierung weitergegeben. Diese bildet einen Ausschuss zur Korrespondenz mit dem RKK.
1987
  • 1. RKK-Musiktag in Mayen
1988
  • 1. Offizielle Rheinland-Pfalz-Landesmeisterschaft im Laien-Tanzsport (mit amtl. Hintergrund)
  • Die Eheleute Winnie und Dieter Buslau stiften den von ihrem Sohn Oliver komponierten Prinzenmarsch dem RKK als "RKK-Marsch"
1989
  • 1. RKK-Tag in Zell an der Mosel Ausrichter war die Ki- und Ka-Gesellschaft Zell. Am Umzug beteiligten sich 169 Vereine mit ca. 8.000 Teilnehmern
1990
  • Erlangung der Gemeinnützigkeit für Karnevals- und Fastnachtsvereine durch einen Beschluß des Bundestages, Auslöser war die Resolution durch den RKK von 1986
  • Herausgabe der Musik-Kassette "RKK-Marsch / RKK-Lied"
  • Der RKK nimmt an der IHAGA (Verbrauchermesse) in Neuwied teil
  • 1. offizielle Junioren Rheinland-Pfalz Landesmeisterschaft in Bendorf
  • 1. offizielle Nordrhein-Westfalen Landesmeisterschaft im Gardetanzsport in Siegburg
1991
  • Einrichten einer Geschäftsstelle in Kettig, Hauptstraße 24
1992
  • 2. RKK-Tag in Bad Breisig (Kreis Ahrweiler) Ausrichter war die KG Bad Breisig. Am Umzug beteiligten sich 157 Vereine mit 9.000 Teilnehmer
  • Der RKK wird 3 x 11 Jahre
1993
  • Weltrekord: Der RKK veranstaltet das größte Prinzentreffen der Welt im Olivandenhof in Köln, in Zusammenarbeit mit RPR1. Für 353 Prinzenpaare und Dreigestirne erfolgte der Eintrag ins Guinnesbuch der Rekorde
1994
  • "Die Bütt" wird mit der Ausgabe Nr. 62 mit farbigen Umschlag herausgegeben
1995
  • 3. RKK-Tag in Mendig (Kreis Mayen-Koblenz) Ausrichter war die Niedermendiger KG und Gambrinus-Komitee Mendig. Am Umzug beteiligten sich 160 Vereine Teilnehmer ca. 10.000 Personen
  • Der RKK-Vorstand bekommt eine/n zweite/n Vizepräsidentin/en
  • 7. Vizepräsidentin wird Frau Luise Dahm, Welschbillig
1996
  • Erlangung der sportlichen Anerkennung für den Gardetanzsport (auf diesen Namen wurde sich mit dem Landessportbund-LSB- geeinigt). Gemeinsam erarbeitet mit dem Sportministerium und dem BDK beim LSB in Mainz
  • Gründung des Landesverbandes für Gardetanzsport in Rheinland-Pfalz in Speyer-LfG- (gemeinsam mit dem BDK). Später in Landesverband für Karnevalistischen Tanzsport in Rheinland-Pfalz -LKT- umbenannt. Leiter der Gründungsversammlung ist der Präsident des Landessportbundes Prof. Dr. Rüdiger Sterzenbach.
  • Die Firma Zinnhannes aus Krummenau stiftet den "Zinnhannes-Kulturpreis". Der RKK übernimmt die Patenschaft der jährlich zu vergebenen und mit einem Geldpreis verbundenen Auszeichnung, 1. Preisträgerin ist Marlies Seibel aus Neumagen
1997
  • 8. Vizepräsident wird Horst Welling, Koblenz
  • Der RKK gibt zum ersten Mal einen Jahresorden heraus. Erstes Motiv: Deutsches Eck in Koblenz

RKK-Orden 1997

  • In Zusammenarbeit mit dem Lokalfernsehsender - KANAL 10 - Koblenz wird das erste Prinzentreffen in der Region durchgeführt
  • In Zusammenarbeit mit dem Landrat des Kreises Mayen-Koblenz Herrn Albert Berg-Winters und dem RKK findet das erste Kreisnarrentreffen in Polch statt
  • Herausgabe der CD "Rheinland-Pfalz-Gott erhalt's"
1998
  • "Die Bütt" wird mit der Ausgabe Nr. 75 in Magazingröße A4 herausgegeben
  • 4. RKK - Tag in Herschbach (Westerwald)
1999
  • Für unser Verbandsorgan "Die Bütt" erhält der RKK den Fachmedienpreis 1998 des Deutschen Journalisten-Verbandes
  • Der Ehrenrat wird von sieben auf neun Mitglieder erhöht
  • 9. Vizepräsident wird Herr Günter Dillenburger, Koblenz
2000
  • Der RKK ist, zusammen mit NEG und BDK, Schirmherr für die "1. Carnevale Expo" in Düsseldorf später "InterKarneval" in Köln
2001
  • 5. RKK-Tag in Ulmen (Kreis Cochem-Zell). Ausrichter war die KG "Burgnarren" Ulmen. Am Umzug beteiligten sich 168 Vereine
  • Der Geschäftsführende Vorstand wird von neun auf dreizehn Mitglieder erhöht
  • Der 1000. Mitgliedsverein wird aufgenommen
  • RKK, NEG und BDK, führen dir Schirmherrschaft für die "2. Carnevale Expo" in Düsseldorf
  • 1. offizielle Landesmeisterschaft im Gardetanzsport in Hadamar

 

2002
  • Der RKK Ehrenrat wird autonom, Sprecher ist Manfred Zenk
  • Herr Heinz Frickel Neuwid wird zum Ehrenmitglied ernannt
2003
  • 6. RKK-Tag in Neuwied. Ausrichter war der Festausschuss der Stadt Neuwied. Am Umzug beteiligten sich 220 Verein. Der SWR sendet 2 Stunden in einer Liveübertragung.
  • Der RKK feiert sein 4 x 11 jähriges Bestehen in der Gründungsstadt Bad Ems

RKK-Orden 2003

2004
  • Die 45. RKK Jahrestagung findet in Wirges statt
2005
  • Der RKK öffnet die Verbandsgrenze, jeder Verein im deutschsprachigen Raum kann Mitglied werden.
  • Ein Ausschuss zur Überarbeitung der RKK-Satzung wird gewählt.
  • Der BDK verbietet seinen Vereinen an den Turnieren der RKK-Vereine teilzunehmen. Auch werden die Landesmeisterschaften nicht mehr als Qualifikationsturniere für die Süddeutsche Meisterschaft angesehen. Ab sofort sind die RKK-Landesmeisterschaften Qualifikationsturniere für die eigenen Deutschen Meisterschaften des RKK.
  • Neuordnung des Verbandsgebietes in 24 einzelne Bezirke, etwa die Kreis- bzw. die Gebietsgrenzen. Jeder Bezirk erhält einen Bezirksvorsitzenden.
2006
  • Der RKK ändert mit Mehrheit seinen Namen und heißt jetzt "Rheinische Karnevals-Korporationen e.V" (RKK) - Sitz Koblenz - Verband für Karneval, Fastnacht und Gardetanzsport
  • 1. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport (Karnevalistischer Tanz) in Mülheim-Kärlich
2007
  • 7. RKK-Tag in Kottenheim (Kreis Mayen-Koblenz).
    Ausrichter war die Kottenheimer KG. Am Umzug beteiligten sich 182 Vereine
  • 2. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport in Polch
  • Herr Peter Schmorleiz wird Ehrenmitglied mit dem Titel Ehrenpräsident
  • 5. Präsident wird Herr Peter Müller, Gebhardshain

Peter Müller

2008
  • Für den Tanzturniersport werden neue Tanzturnierrichtlinien eingeführt
  • 1. offizielle Saarland Landesmeisterschaft im Gardetanzsport, in Merzig
  • Der RKK bekommt eine neue Satzung
  • 10. Vizepräsident wird Herr Herbert Stoffel, Halsenbach-Emmelshausen
  • Herr Walter Fabritius, Bad Breisig wird Ehrenmitglied
  • Die Geschäftsstelle bezieht neue Büroräume in der Görres-Druckerei, Carl-Spaeter-Straße 1, Koblenz
  • 3. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport in Hachenburg
2009
  • Die RKK erhalten eine neue Internet-Präsentation
  • Die RKK werden 50 Jahre. Jubiläumsveranstaltungen mit 8. RKK-Tag vom 26. bis 28. Juni in seiner Gründungsstadt Bad Ems
  • 50. Jahrestagung der RKK mit Gala in Siegburg
  • 4. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport in Koblenz

RKK-Orden 2009

2010
  • Für den Tanzturniersport werden überarbeitete Tanzturnier-Richtlinien eingeführt.
  • 11. Vizepräsident wird Hans Mayer aus Bitburg.
  • Frau Luise Dahm aus Welschbillig wird erstes weibliches Ehrenmitglied
  • Fredy Löhr, Bendorf, wird Ehrenmitglied
  • 5. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport in Herzogenrath-Kohlscheid (bei Aachen)
2011
  • Der RKK beteiligt sich mit mehreren Veranstaltung, u.a. mit einem Musik- & Familientag auf der Bundesgartenschau in Koblenz
  • Zusammen mit AKK übernimmt der RKK die Schirmherrschaft für das Karnevalsforum "Jeck am Eck" in Koblenz
  • 6. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport in Mülheim-Kärlich
2012
  • Erstmals verleiht der RKK auf seiner Gala an zwei prominente Persönlichkeiten die Auszeichnung des "Goldenen Narren". Preisträger sind Herr Harry Wijnvoord (Show- und Unterhaltung) und Herr Josef Winkler (MdB) (Politik und Wirtschaft).
  • 12. Vizepräsident wird Willi Fuhrmann aus Niederzissen
  • Frau Erna Moormann wird zum Ehrenmitglied, mit dem Titel "Ehrenschatzmeisterin" ernannt
  • 7. Deutsche Meisterschaften im Gardetanzsport in Merzig (Saarland)
2013
  • Die RKK-Geschäftsstelle bezieht neue Räume in der ehem. Königsbacher, heute Koblenzer Brauerei: An der Königsbach 8 - 56075 Koblenz
  • Als 11. Disziplin nehmen die RKK "Männerballett" in die Turnierrichtlinien auf.
  • 6. Präsident wird Herr Peter Schmitz-Hellwing aus Köln

Peter Schmitz-Hellwing

  • die 8. Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport findet in Lohmar statt,
    Ausrichter ist der TC Altenrather Sandhasen e.V.
2014
  • Margit Sponheimer wird in der Kategorie "Karneval" für ihr Lebenswerk
    mit dem  "Goldenen Narr 2014" ausgezeichnet
  • Julia Klöckner erhält den "Goldenen Narr 2014" in der Kategorie "Politik und Wirtschaft"
  • nach nur 11 Monaten Amtszeit tritt Peter Schmitz Hellwing zurück
  • 7. Präsident wird Herr Hans Mayer aus Bitburg

Hans Mayer

  • die 9. Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport findet im Eurogress in Aachen statt,
    Ausrichter ist die KG NZ Baesweiler e.V.
  • die RKK wird 55 Jahre

RKK-Orden 2014

2015
  • Die RKK-Geschäftsstelle bezieht neue Räume in der Carl-Spaeter-Straße 2M,
    56070 Koblenz
  • Roger Lewentz, Rlp Innenminister wird mit dem "Goldenen Narr 2015" ausgezeichnet.
  • Andreas Schmitt, Mainzer Fernseh-Sitzungspräsident wird mit dem "Goldenene Narr 2015" ausgezeichnet.
  • 13. Vizepräsidentin wird Gabriele Arnold aus Andernach
  • Die RKK verabschieden eine Petition zur Anerkennung und Förderung des Ehrenamtes für einen Punkt bei der Rentenversicherung
  • die 10. Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport findet in Schweich statt, Ausrichter ist die Narrengilde Stadthusaren Schweich.
  • 1. RKK-Familientag in Bitburg, ca. 2000 Menschen nehmen teil; Höhepunkt war ein Konzert der „Bläck Fööss“ aus Köln!
  • Die RKK präsentiert die neue RKK-App
2016
  • Dr. Katarina Barley, SPD Generalsekräterin wird mit dem "Goldenen Narr 2016" ausgezeichnet.
  • Jean Pütz wird mit dem "Goldenen Narr 2016" ausgezeichnet.
  • 2. RKK-Familientag am 18.06.2016 in Koblenz u.a. mit Paveier.
  • die 11. Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport findet in Lohmar statt, Ausrichter ist die KG Husaren Schwarz-Weiß Siegburg 1950 e.V..
  • Mitte des Jahres geht die RKK mit der neuen Homepage online, unter dem Motto "neues Layout, in gewohnter Tradition".